In der Schweiz gibt es rund 330 Sattlereien – seit dem Oktober 2022 gehört auch der Handwerksbetrieb von Sara Noemi Kohler mitten in der Burgdorfer Altstadt dazu. Die junge Sattlerin verbindet so ihre Lebensphilosophie der Wertigkeit, Langlebigkeit und Nachhaltigkeit mit der Tradition des raren Handwerkes in der heutigen Zeit.

Eine Erfolgsgeschichte des Schweizer Sports

Seit über 50 Jahren unterstützt die Stiftung Schweizer Sporthilfe Schweizer Athlet/innen auf ihrem Weg an die Weltspitze. Besonders im Nachwuchsalter und in Randsportarten, hilft die Sporthilfe leistungsorientierten Sporttalenten und ihren Familien, die finanzielle Herausforderung zu bewältigen. Geschäftsführer Steve Schennach gibt Einblick wie die Stiftung den Schweizer Sport mitprägt und Geschichte schreibt.

So stärken Sie Ihr Immunsystem

Die Samaritervereinigung der Stadt Bern und Umgebung lädt am Montag, 13. Februar 2023, zu einem Arztvortrag. Dabei wird Dr. Simon Feldhaus zum Thema «Das Immunsystem – und wie man es aufbauen kann» referieren.

Warum berauschen wir uns?

Rausch: Diesem Thema, das die Menschheit seit jeher begleitet, alle Kulturen prägt und dem wir auch heute mit Ambivalenz begegnen, widmet sich das Bernische Historische Museum 2023. Die Ausstellung «Rausch – Extase – Rush», die das Herzstück des Jahresthemas «Rausch» bildet, geht dem Phänomen auf den Grund.

Der teuerste Spielplatz der Welt

Sehr erfreulich: Vertreterinnen und Vertreter von SVP, GLP und Die Mitte konnten zusammen mit der Vereinigung BernAktiv und dem Bund der Steuerzahler (BDS) erfolgreich das Referendum mit fast 2'000 Unterschriften gegen den geplanten 3,7 Millionen Kredit für den Grundstückkauf an der Loslistrasse resp. am Untermattweg einreichen.

4 Milliarden Franken verloren

Der AHV-Fonds, heute compenswiss genannt, verlor im letzten Jahr um die vier Milliarden Franken. Das Problem fängt dort an, wo Leute sich dafür einsetzen, dass er noch mehr verliert.

Vom Rechtsstaat zur Bananenrepublik

Dürfen russische Oligarchen zum Wiederaufbau der Ukraine in der Schweiz einfach enteignet werden? Landauf und landab werden teilweise hitzige Diskussion über dieses Thema geführt.

Herausragende Berufsbildende gesucht

GastroSuisse und Swiss Gastro Solutions suchen auch 2023 die besten Berufsbildenden des Jahres. In vier Kategorien können Lernende ihre Berufsbildner bis im März nominieren. Die Auszeichnung ist pro Kategorie mit 10'000.– Franken dotiert.

Nahe bei den Fans

Er ist wieder da – in alter Frische, genauso, wie er 2018 die Bühne im Hallenstadion verlassen hat, kehrt er mit seinem aktuellen Album «Glöggelä» zurück.

Was der Fall Berset-Ringier für die Schweiz bedeutet

Das Innendepartement von Bundespräsident Alain Berset steckt mit dem Ringier-Verlag unter einer Decke. Darunter leidet die Glaubwürdigkeit von Politik und Medien.

KMU Frauen: Künftig noch sichtbarer

Ursula Jakob Schmid, die neue Präsidentin der KMU Frauen Bern führt in Ins ein Modegeschäft. Die innovative Unternehmerin will das Frauen-Netzwerk als Mehrwert weiterentwickeln:...

Eva Lüthi spielt mit dem Norea Trio im Bärensaal

Am 2. Februar gastiert das Schweizer Norea Trio bei den Kammermusik-Konzerten Langenthal. Die aus Roggwil stammende Cellistin Eva Lüthi, künstlerische Leiterin der Konzertreihe und Trägerin der Langenthaler Kulturpreises, tritt zusammen mit Hyonjong Reents-Kang (Violine) und Petya Mihneva Falsig (Klavier) mit einem anspruchsvollen, aber sehr gefälligen Programm vor ihr Heimpublikum.

Berufliche Weiterbildung in allen Lebenssituationen

Egal, ob man Alleinstehend ist oder eine Familie hat, ob im Berufsleben gerade viele Herausforderungen warten oder man sich in einer Neuorientierung befindet. Wenn eine berufliche Weiterbildung einen Mehrwert bringt, sollte man diese auch wahrnehmen können. Das ist aber für manche Betroffene und Weiterbildungsinteressierte leichter gesagt als getan.

Besinnlich in einer Welt, die total von Sinnen ist

Fühlen Sie sich auch überanstrengt vom Weltgeschehen? Was da pausenlos auf uns einprasselt, ist schwer auszuhalten und noch schwerer einzuordnen. Sich einen Reim auf etwas zu machen, heisst ja auch, sich ein wenig zu beruhigen, aber beides will sich nicht recht einstellen. Hand aufs Herz: Der Schweizer Arbeitsalltag ist eine einzige Anspannung, eine Veränderungsspannung, da bleibt kein Stein auf dem anderen.

«Ich will eifach go Bullä schlah»

Unvergessen bleibt die Aussage eines Dreikäsehochs mit erkennbarem Migrationshintergrund im Jahr 2009 direkt in das Mikrofon eines «TeleZüri» Reporters auf die Frage, was er am Rande der 1. Mai-Krawalle dort mache: «Ich will eifach go Bullä schlah!»

Henrique Schneider wird als neuer sgv-Direktor vorgeschlagen

Der Vorstand des Schweizerischen Gewerbeverbandes sgv hat an seiner Sitzung vom 16. Januar 2023 die Nachfolge des Direktors geregelt. Der seit fünfzehn Jahren amtierende sgv Direktor, Hans-Ulrich Bigler, tritt alters­halber per 30. Juni 2023 ordentlich von seinem Amt zurück. Als seinen Nach­folger schlägt der sgv-Vorstand der Gewerbekammer Henrique Schneider (45) vor.

Berufe vergleichen und auswerten

Anforderungsprofile sind ein gutes Instrument im Berufswahlprozess der 7. und 8. Klässler. Sie waren im Frühling 2015 online. Seither erfreuen sie sich zunehmender Beliebtheit. Aktuell wird jährlich rund 750’000 Mal eines der Berufsprofile aufgerufen.

«Ich verstehe das Leben als ein grosses Fest»

Jeden Tag haben wir die Gelegenheit, mit einer Veränderung – mag sie auch noch so klein sein – unserem Leben einen neuen Anschub voller Optimismus, Phantasie und Liebe zu geben. Dafür ist es genau jetzt an der Zeit! «Vielleicht lieber heute» ist eine Sammlung von inspirierenden und fesselnden Essays aus dem echten Leben, die unterhalten, zum Nachdenken auffordern und deinen Lifestyle neu erfinden wollen. Wir sprachen mit dem Basler Autor Dan Shambicco.

Ausschliesslich seriöse (Notfall-)Handwerker

Mit gebäudetechniker24.ch lanciert suissetec einen neuen nationalen Notfalldienst: Ob Eigentümer, Mieter oder Verwaltungen – ihnen allen leistet dieses Handwerker-Netzwerk rund um die Uhr garantiert seriöse Unterstützung im Gebäudenotfall.